Arbeitsorganisation

Im Handlungsfeld Arbeitsorganisation stellen wir Ihnen Instrumente zur Verfügung, um in Zusammenarbeit mit Ihrem Arbeitgeber eine nachhaltige Arbeitsqualität zu unterstützen. Themen sind z.B.

  • die Gestaltung von Arbeitszeiten.
  • die Gestaltung von Kapazitätsplanungen.
  • die Anregung der Zuordnung klarer Verantwortlichkeiten.
 

Projektstartgespräch

..ist ein Instrument, mit dem auch Sie als Mitarbeitende sich daran beteiligen können, die Kooperation im Projektteam von Anfang an in die richtigen Bahnen zu lenken.

Teambesprechung

Nutzen Sie Teambesprechungen in der gemeinsamen Bearbeitung von Aufgaben, Projekten oder Aufträgen zur Kommunikation und Informationsweitergabe der Teams.

Teammanagement

Auch Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter können Ihre Möglichkeiten nutzen, um die Arbeit im Team bestmöglich zu organisieren. Hier erfahren Sie, wie dies gelingt.

Kollegiale Supervision

Die Kollegiale Supervision ist eine strukturierte kollegiale Beratung zu arbeitsbezogenen Themen. Diese kann sich sowohl auf rein inhaltliche Probleme als auch auf die Arbeitsabläufe (z.B. bei schwierigen Kunden) und Kooperationen beziehen.

Workshop Nachhaltige Arbeitsqualität

Schwierigkeiten, die nicht ohne Weiteres in Teamsitzungen Raum finden, können im Workshop Nachhaltige Arbeitsqualität bearbeitet werden.

Arbeitszeitkonten

...dokumentieren ihre geleisteten Arbeitsstunden. Besonders Gleitzeitkonten geben einen Überblick, der Ihnen eine flexiblere Verteilung der Arbeitszeit ermöglicht und Überlastungen verhindern hilft.

Arbeitszeitgestaltung

Erfahren Sie hier, wie Sie als Mitarbeiter oder Mitarbeitern Einfluss auf die Gestaltung Ihrer Arbeitszeiten nehmen können.

Mitarbeitergespräch

Hier erfahren Sie, wie Sie Mitarbeitergespräche nutzen können, um eine nachhaltige Arbeitsqualität zu unterstützen.

Kapazitätsplanung

Die personalbezogene Kapazitätsplanung gibt einen schnellen Überblick über die Auslastung von Mitarbeitenden und ggf. die Einbindung von Freelancern. Mit diesem Instrument lassen sich Überlastungen durch eine suboptimale Personalplanung vermeiden und eine realistische Projektplanung ermöglichen, weil der personelle Aufwand deutlich sichtbar wird.

Be- und Überlastungsanzeige

Mit Hilfe dieses Instruments können Sie auf generelle Belastungen bei der Arbeit (z.B. generelle Kooperationsschwierigkeiten zwischen verschiedenen Abteilungen) oder aber auf akute Überlastungssituationen hinweisen (z.B., wenn sich die Arbeit ungeplant in mehreren parallelen Projekten verdichtet).

Wahl des Arbeitsortes

Hier können Sie lesen, wie Sie die Möglichkeiten einer flexiblen Arbeitsortwahl nutzen können - sofern die Art Ihrer Aufgabenbearbeitung nicht an einen festgelegten Arbeitsort gebunden ist.

Kurztreff

Mit dem täglichen Kurztreff behalten alle Projektmitarbeitende den Überblick über den aktuellen Projekt-Stand